Menü

Beziehungskiller oder Beziehungsretter?

 

Der Seitensprung -

was du beachten und über ihn wissen musst

 

Hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt, deine erotischen Träume und unerfüllten, verborgenen Phantasien durch ein Abenteuer mit einem anderen Sexualpartner real werden zu lassen?

Falls ja, dann bist du nicht allein. Denn ein sexuelles Abenteuer in einer festen Beziehung oder Ehe ist keine Seltenheit. Das trifft auf Männer und Frauen gleichermaßen zu. Im Folgenden erfährst du, welche Gründe es für einen Seitensprung gibt, wo du einen Seitensprung-Partner findest und was du beim Fremdgehen beachten musst.

 

Was sind die Gründe für einen Seitensprung?

Die Anreize dafür, sich einmal anderweitig sexuell auszuleben, sind vielfältig. Wer sich in seiner Beziehung unglücklich fühlt, ist einem erotischen Abenteuer zweifelsohne stärker zugeneigt. Doch auch Menschen, die in ihrer Ehe oder Partnerschaft grundsätzlich glücklich sind, können zum Fremdgehen verleitet werden. Wer etwa Liebe und Sex strikt voneinander trennt, sieht keinen Widerspruch darin, mit einer anderen Person sexuelle Phantasien auszuleben. Es ist auch nicht selten, dass sich bei Paaren nach Jahren eine gewisse Monotonie in ihre romantische Beziehung eingeschlichen hat, wodurch die körperliche Leidenschaft abgenommen hat.

Weitere Gründe sind z. B., wenn der eine Partner den sexuellen Wünschen und Phantasien des anderen nicht ausreichend nachkommen kann oder möchte, oder auch, wenn der eine Partner sich nicht traut, über seine verborgenen, intimsten Sehnsüchte zu sprechen, weil er vielleicht denkt, dass sein/e Partner/in dafür kein Verständnis oder kein Interesse daran hätte. So reift schließlich nach und nach ein stetig wachsendes Verlangen heran, eine sexuelle Abwechslung erleben zu wollen und eine Sehnsucht nach neuen erotischen Horizonten.

Ein weiterer Grund für das Fremdgehen ist die Neugier. Sexuell noch eher unerfahrene Menschen wollen möglicherweise neue Erfahrungen machen und suchen daher nach einem erotischen Abenteuer, um sich auszuprobieren. Hinzu kommt der Reiz des Verbotenen - das Bewusstsein über die moralische Verwerflichkeit kann die sexuelle Spannung erheblich steigern.

 

Wie Fremdgehen deine Beziehung retten kann

Auch wenn es zunächst widersprüchlich klingt: ein sexuelles Abenteuer mit einer anderen Person kann eine eingefahrene Beziehung durchaus beleben oder sogar retten. Indem du deinen Fehltritt beichtest, kann es zu einem längst überfälligen Streitgespräch mit deinem Partner kommen. Dabei gelangen Unzufriedenheiten zur Sprache, die sich über eine lange Zeit angestaut haben. Auf diese Weise kann das Feuer in eurer Beziehung neu entfacht werden. Für deinen Partner stellt dein Seitensprung außerdem einen Denkanreiz mit der klaren Botschaft dar, dass er sich mehr um dich bemühen sollte.

 

Was du vorab beachten solltest, um deine Beziehung tendenziell zu retten anstatt sie zu gefährden

Suche dir vorzugsweise einen Seitensprung-Partner, der nicht aus deinem näheren privaten oder beruflichen Umfeld kommt, denn das könnte es eher schwierig machen, einen Seitensprung später als Ausrutscher anzusehen, wenn man sich häufiger über den Weg läuft. Oder es könnte eine Affaire daraus entspringen, immer mit der Gefahr, alles im sozialen Umfeld publik werden zu lassen, mit weiterreichenden Problemen im engsten Kreis oder im Job.

Für ein sexuelles Abenteuer ist es also absolut von Vorteil, sich mit einem bisher unbekannten Sexpartner zu treffen, vor allem auch, da man zu einer außenstehenden Person gefühlsmäßig nicht so schnell eine tiefere emotionale Bindung aufbaut, und man von daher in der Regel so ein Treffen sozusagen als "etwas unkomplizierter", sprich ohne gegenseitige Erwartungen, ansehen kann.

 

Wie du den passenden Partner zum Fremdgehen findest

Diverse Online-Portale bringen Interessierte zusammen, die fremdgehen möchten. Das ist vielleicht erst einmal mit ein wenig Aufwand verbunden, bis man über das Schreiben von Nachrichten in einem Online-Portal den passenden Partner für sein gewünschtes Abenteuer gefunden hat.

Wem das zu umständlich oder zeitaufwändig ist, dafür gibt es sogar Seitensprung-Agenturen, die sich auf das Thema Fremdgehen und Suche nach einem sexuellen Abenteuer spezialisiert haben. Sie übernehmen die maßgeschneiderte Suche, Auswahl und Vermittlung von geeigneten Seitensprung-Partnern. So können Erwartungen an ein Seitensprung-Erlebnis bestmöglich erfüllt werden.

 

Wie dein Partner von deinem Seitensprung nichts erfährt

Soll dein erotisches Abenteuer absolut diskret und geheim verlaufen, musst du möglichst sorgfältig vorgehen und dein (Ehe-)Partner darf keinen Zugang zu deinen Kommunikationsmitteln (Handy, E-Mail etc.) haben. Wähle für dein Abenteuer überdies einen neutralen Ort wie etwa ein Hotelzimmer. Achte schließlich penibel darauf, dass dich keine Spuren verraten, dazu zählen beispielsweise Haare oder Parfüm deines Seitensprung-Partners.

Es gibt sogar "Alibi-Agenturen", die dir behilflich sein können, wenn du für angebliche Geschäftstermine gefakte Flugtickets, Hotelrechnungen oder Restaurant-Belege benötigen solltest. Okay, das hört sich dann eher weniger spontan und unschuldig an, aber auch ein kurzes sexuelles Abenteuer ist planbar.

 

Fehltritt beichten oder lieber verheimlichen?

Für das schonungslose Offenbaren deines Fehltritts spricht eine gewisse Fairness. Unabhängig davon, ob die Partnerschaft noch eine Zukunft hat, zeugt es von Aufrichtigkeit und offensichtlicher Reue, den Partner aufzuklären. Auf diese Weise besteht die Chance für eine starke Vertrauensbasis und somit auch für eine weitere Zukunft für die Liebe und Partnerschaft. Hast du dich entschieden, den Seitensprung deinem Partner zu beichten, dann solltest du sie/ ihn schonend mit der Thematik konfrontieren, Verständnis für ihre/ seine Reaktionen aufbringen und ihr/ ihm Zeit lassen, um die neue und heikle Situation erst einmal zu realisieren.

Wenn es sich beim Seitensprung jedoch um einen einmaligen Ausrutscher handelte und du deinen Partner nicht verletzen willst, kann es angebracht sein, dich in Schweigen zu hüllen. Wie du es dann mit deinem Gewissen vereinbaren kannst, das ist natürlich bei jedem Menschen ganz individuell und lässt sich auch manchmal nicht vorhersehen. Wenn dich schließlich dein Gewissen plagt, ob du reinen Tisch machen solltest oder nicht, kann es hilfreich sein, auf dein Bauchgefühl zu hören.

 

Ist das jetzt ein Plädoyer für einen Seitensprung?

Natürlich ist es einfach perfekt, wenn die Beziehung immer so harmonisch ist, dass das Thema Seitensprung erst gar kein Thema wird. Und nicht bei jeder Krise sollte sofort das Handtuch geworfen werden oder der Partner betrogen werden, keine Frage. Eine langfristige, vielleicht sogar monogame Beziehung ist wirklich etwas Besonderes und erstrebenswert, aber leider hat auch nicht jeder und zu jeder Zeit dieses Glück.

Für eine harmonische, liebevolle Beziehung lässt sich allerdings ja beiderseits auch viel tun, um sie lebendig, liebevoll und aufregend zu erhalten und zu gestalten oder um die Hormone nach längerer Zeit einmal wieder wie am Anfang, als alles noch ganz frisch war, so richtig in Wallung zu bringen.

Wenn nach dem sexuellen Abenteuer deine geheimsten Sehnsüchte und Träume gestillt sind und du spätestens dann wieder weisst, dass dein Partner/ deine Partnerin für dich in Herzensdingen und insgesamt als Mensch, Geliebte/r und Freund/in in keinerlei Weise ersetzbar ist, dann war es diese Erfahrung möglicherweise auch einmal wert.

 

Ob mit oder ohne Seitensprung: Neues hält die Liebe in Schwung

Vielleicht fasst du dir einmal ein Herz, deinen Partner darauf anzusprechen, euch einmal ganz ungezwungen über eure jeweiligen sexuellen Wünsche und Sehnsüchte auszutauschen, diese beiderseits erst einmal nur als Möglichkeiten ansprechen, ohne die Vorstellungen, Wünsche und Ideen des anderen zu bewerten. Danach kann man die Grenzen und auch Kompromisse klären und sich schließlich voller Vorfreude, wie ein Kind zu Weihnachten, das die Spannung in der Luft kurz vor der Bescherung spürt, gemeinsam spielerisch ausprobieren.

Habt Ihr schließlich zusammen neue Spielarten, Techniken oder Spielzeuge entdeckt, die euch beiden gefallen, ist es oft sehr überraschend, wie durch mehr Spannung, Abwechslung und Prickeln auch wieder mehr Leidenschaft und Herzklopfen aufkommen und wie es dann die Partner einander wieder näher bringen kann.

 

 

Fazit:

Ganz klar sollte sein, dass man generell mit den Gefühlen des Partners sowie auch aller anderen Menschen respektvoll und einfühlsam umgehen sollte, denn verletzt werden möchte niemand. Die Liebe, ein respektvoller Umgang mit Wünschen, Bedürfnissen und Gefühlen, Fairness und Ehrlichkeit sollten immer an erster Stelle stehen, nur so funktioniert schließlich eine vertrauensvolle, langfristige und glückliche Beziehung.

Bevor man ein sexuelles Abenteuer in Erwägung zieht, lohnt es sich, mit seinem Partner über sexuelle Wünsche und Unzufriedenheiten zu reden, und oft ist dann der Partner verständnisvoller und interessierter an den Wünschen seines Gegenübers als vermutet, sowie auch erleichtert und froh darüber, dass man ihn ins Vertrauen zieht, anstatt sich etwas vorzumachen.

Letztlich kannst nur du selbst entscheiden, ob du dich auf einen Seitensprung einlässt und wie du damit umgehst. Mit den vorstehenden Informationen hast du nun aber eine Grundlage für deine eigene innere Diskussion und deinen Entschluss...

 

Schreib mir gern deine Meinung zu diesem nicht ganz einfachen Thema:

was würdest du tun, wenn du in so eine Situation kommst?

Herzliche Grüße!   ❤️ ❤️ ❤️

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Geheimnis, Seitensprung, heimliche Wünsche, erotische Träume
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). geheime Phantasien, erotische Träume, Abenteuer ausleben
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Rendevouz, Dating-Partner, Wein trinken
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Kerzen, prickelnde Stimmung, Erotik
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Erotik, High Heels, Bettgeschichten, Verführung